Direkt zum Inhalt

Ein Ventil für Ängste und Fragen ...

11.09.2015

… wollte Bürgermeister Stephan Zimniok bieten und hatte alle Birkenwerderaner zu einem Informationsabend rund um das Thema Unterbringung von Asylbewerbern eingeladen. Die Aula der Grundschule war bis auf den letzten Platz gefüllt.

Eigentlich sollte die Veranstaltung um 19.00 Uhr beginnen, doch da stand noch eine beachtliche Schlange am Eingang. Zunächst durften diejenigen eintreten, die Platzzusage erhalten hatten. Name für Name wurde auf der Liste abgehakt. Dann stand fest: Es waren einige ferngeblieben. Bürgermeister Zimniok entschuldigte sich für die Verzögerungen, freute sich jedoch, dass am Ende auch diejenigen bleiben konnten, die spontan erschienen waren.
Neben Stephan Zimniok standen Stefan Boye (Revierleiter Polizei Hennigsdorf), Hiram Villalobos und Thomas Hirth (Willkommensinitiative Birkenwerder), sowie Arne Probandt (Bürgerinitiative ‚Willkommen in Oranienburg‘) den gut 180  Anwesenden rund zwei Stunden lang Rede und Antwort. Werner Lindenberg hatte die Aufgabe des Moderators übernommen.
Mehr als ein Dutzend Einwohner nutzen die Chance, ihre Sorgen, Ängste und viele, viele ganz konkrete Fragen los zu werden. Fast alle von ihnen hatten Listen mit mehreren Punkten mitgebracht. „Behandelt die Polizei Asylbewerber und Deutsche gleich?“ „Wer bringt den Flüchtlingen die hiesigen kulturellen Werte bei?“ „Wie werden die Asylbewerber betreut?“ Insgesamt standen die Themen Sicherheit, sowie soziales und kulturelles Miteinander im Vordergrund.  Mehr als einmal gab es erregtes Gemurmel, auch mal Zwischenrufe oder verständnislose Reaktionen auf einzelne Redner. „Jeder hat Fragen und Ängste. Und die darf hier auch jeder stellen“, betonte Stephan Zimniok.
Die beiden Vertreter der Willkommensinitiative machten deutlich, dass sie  gemeinsam mit ihren mehr als 100 Mitstreitern bereits an ganz vielen Baustellen aktiv sind. Die ‚AG Deutsch‘ organisiert Sprachunterricht in den Räumen der Regine-Hildebrandt-Schule. Die Suche nach Wegen, wie man Sachspenden effektiv kanalisieren kann, läuft auf Hochtouren. Die Vereine im Ort wurden kontaktiert mit der Bitte, Beschäftigungsangebote einzubringen. Erste positive Rückmeldungen gibt es bereits. „Der persönliche Kontakt ist das beste Medikament gegen Ängste“, fasste Thomas Hirth zusammen. Unter dieser Überschrift hat die Initiative am morgigen Samstag ein Straßenfest in der Hubertusstraße organisiert. Wer die Ehrenamtlichen unterstützen möchte, findet hier die Kontaktdaten: www.birkenwerder.de/buerger/wo-erledige-ich-was/details/88/

Text / Foto: Eva Neumann für die Gemeindeverwaltung Birkenwerder

Gemeindeverwaltung

Hauptstraße 34
16547 Birkenwerder

Tel.:  03303 - 290 0
Fax.: 03303 - 290 200
info(at)birkenwerder.de

Öffnungszeiten:
Di.   9:00 - 12:00 Uhr
     13:00 - 18:00 Uhr
Do. 9:00 - 12:00 Uhr

Termine