Direkt zum Inhalt

Kreistag legt Nothilfefonds auf -Alle Informationen zur Beantragung

13.07.2017

Ab sofort können Soforthilfe und weitere finanzielle Unterstützung beantragt werden. Die nötigen Formulare finden Sie auf www.oberhavel.de. Des Weiteren liegendie Exemplare auch in Rathäusern der betroffenen Städte und Gemeinden aus.
Der Kreistag hat den Weg für die Nothilfen nach den Überschwemmungen infolge des Starkregens vom 29.06.2017 frei gemacht. In seiner heutigen Sitzung haben sich die Kreistagabgeordneten mehrheitlich für die Einrichtung des Nothilfefonds ausgesprochen. „Das ist ein wichtiges Signal für die betroffenen Menschen in Oberhavel, die nun schnell finanzielle Hilfe erfahren. Natürlich kann Geld keine verloren gegangenen persönlichen Dinge, mit denen Emotionen verbunden sind, aufwiegen. Aber wir hoffen, den Betroffenen mit den Mitteln ein wenig Mut und Unterstützung für die anstrengenden Aufräum- und Wiederaufbauarbeiten zu geben“, sagt Landrat Ludger Weskamp.

Der Landkreis Oberhavel richtet für die Betroffenen der starken Regenfälle im Landkreis einen Nothilfefonds in Höhe von 250.000 Euro ein. Das Land Brandenburg hat bereits angekündigt, den Fonds um weitere 150.000 Euro aufzustocken. „Ich hoffe, dass sich die Landesregierung mit unseren soeben beschlossenen Richtlinien zur Gewährung der Hilfen einverstanden erklärt und die 150.000 Euro schon in wenigen Tagen dem Fonds zur Verfügung stehen“, so Weskamp.

Mögliche Antragsverfahren

Betroffene können bis zum 31.07.2017 einen Antrag auf Soforthilfe als kurzfristigen Zuschuss beim Landkreis Oberhavel stellen. Der jeweilige Privathaushalt muss an Gebäuden oder Räumen oder im Bereich Haushalt/Hausrat einen Gesamtschaden von mindestens 5.000 Euro erlitten haben. Eine Schadensregulierung durch eine Versicherung darf nicht möglich sein. Als Begünstigte der Soforthilfe kommen sowohl Mieter als auch Hauseigentümer in Betracht. Die Soforthilfe wird als Festbetrag gewährt. Die Höhe der Soforthilfe für Privathaushalte orientiert sich an der Anzahl der im Haushalt lebenden Personen und beläuft sich auf bis zu 2.000 Euro. Bedingung ist, dass die Antragsteller ihren Hauptwohnsitz im Landkreis Oberhavel haben.

Alle Informationen und Antragsformulare finden Sie in folgenden Dateien:

Gemeindeverwaltung

Hauptstraße 34
16547 Birkenwerder

Tel.:  03303 - 290 0
Fax.: 03303 - 290 200
info(at)birkenwerder.de

Öffnungszeiten:
Di.   9:00 - 12:00 Uhr
     13:00 - 18:00 Uhr
Do. 9:00 - 12:00 Uhr

Termine