Direkt zum Inhalt

Rückblick auf das Jahr 2018 in der Gemeinde Birkenwerder

09.01.2019

Januar:
Die Gemeindevertretung lehnt einstimmig den Neubau der 380-kV-Höchstspannungsleitung entlang der Autobahn A10 ab. Die Gemeinde will die Aufstellung der bis zu 80 Meter hohen Strommasten in Birkenwerder-Nord verhindern und kämpft um die Erdverkabelung als Alternative. | Susanne Kohl (SPD) und Simon Karrer (SÖB) sind neue Mitglieder der Gemeindevertretung. | Das frisch sanierte und erweiterte Kinder- und Jugendfreizeithaus CORN ist bezugsfertig.

Das Dreikönigstreffen findet erstmals dort statt. Leiter Jürgen Baer und seine Kollegen arbeiten daran, alle Räume gemütlich und funktionell einzurichten und neue Angebote zu schaffen. Im Laufe des Jahres werden nach langer Zeit wieder steigende Besucherzahlen verzeichnet. | Die Kita Rumpelstilzchen erhält das Kitopia-Gütesiegel.

Februar:
Mit der neuen Kita-Satzung der Gemeinde Birkenwerder wird der Monat Dezember grundsätzlich für alle Kinder beitragsfrei. Zusätzlich sollen kinderreiche Familien finanziell entlastet werden. | Bürgermeister Stephan Zimniok (BiF), Vertreter ortsansässiger Unternehmen und der Politik treffen sich zum Erfahrungsaustausch beim Runden Tisch der Wirtschaft. Eines der wichtigen Themen ist die bislang fehlende Buslinie durch Birkenwerder. | Mit einer Feierstunde dankt die Gemeinde allen Ehrenamtlichen, die den Ort durch regelmäßigen Einsatz beleben. | Die Regine-Hildebrandt-Schule richtet den Regionalausscheid des bundesweiten Wettbewerbs „Jugend debattiert“ aus. Schüler diskutieren unter anderem über das Dieselfahrverbot.
März:
Beim Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe in Cottbus gehen bis Mitte März rund 130 Einwendungen aus der Bevölkerung gegen die geplante 380-kV-Freileitung in Birkenwerder-Nord ein. | Der Naturschützer Jens Bartsch initiiert die Aktion „Sauberer Wald“. Freiwillige befreien die Natur in organisierten Treffen vom Unrat. | Die Pläne für das Wohngebiet Havelstraße/Industriestraße (B-Plan 37-2) führen zu Diskussionen in der Gemeindevertretung. Grundsätzlich befürwortet die Mehrheit der Abgeordneten aber das seit Jahren größte Wohnungsbauvorhaben in Birkenwerder. | Die Autorin Christine Gräfin von Brühl liest im Ratssaal aus ihrem Buch „Anmut im märkischen Sand“.  | Mit einem traditionellen Osterfeuer läutet die Freiwillige Feuerwehr das zweitwichtigste Fest im Jahr ein.

April:
Die Mitglieder vom Freundeskreis Geschichtsstübchen erweitern ihre Ausstellung „Handwerk in Birkenwerder“ um zahlreiche spannende Zeitdokumente. | Zum Ankneippen im sechs Grad kalten Wasser treffen sich die Mitglieder des Handel- und Gewerbetreffs Birkenwerder (HGT) Anfang April. Mit einigen Gästen feiern sie die Errichtung der Wassertretanlage an der Briese vor zehn Jahren. | Am Tag des Baumes pflanzen Akteure vom Briesetalverein im Park der Clara-Zetkin-Gedenkstätte eine stattliche Esskastanie. | Mit einer Tour von Birkenwerder zum Krämerwaldfest starten die Radler in die Fahrradsaison.

Mai:
Im Kampf gegen die 380-kV-Freileitung lässt die Gemeinde Birkenwerder ein wissenschaftliches Gutachten erstellen, das die Erdverkabelung als geeignete Alternative aufzeigt.  | Über 6000 Menschen unterschreiben eine Petition für die Taktverdichtung der S-Bahnlinie 1 von Oranienburg über Birkenwerder und Hohen Neuendorf nach Berlin. Darüber hinaus plant die Gemeinde Birkenwerder die Neugestaltung des Bahnhofsumfeldes. Ein wichtiges Etappenziel – auch im Hinblick auf den gewünschten Regionalbahnhalt – ist der Ankauf der Teilfläche hinter dem Imbiss an der Ecke Bergfelder Straße / Unter den Ulmen. | Der Motorwassersportverein MC Birkenwerder feiert sein 50-jähriges Bestehen in Burgwall. | Mitglieder des Fördervereins der Clara-Zetkin-Gedenkstätte Birkenwerder sowie des Kulturvereins Hohen Neuendorf begeben sich bei einer Wanderung auf die Spuren von Karl Marx, der am 5. Mai vor 200 Jahren geboren worden war.

Juni:
Eine Jury kürt den Sieger des Ideenwettbewerbes zur Umgestaltung der Ortsmitte. Dort soll unter anderem ein Bildungs- und Kulturcampus sowie ein Erweiterungsbau der Grundschule entstehen. Die zweite Stufe des Verfahrens, der Realisierungswettbewerb, wird 2019 ausgelobt. | Das mehrtägige Birkenfest wird nach langer Zeit wieder auf der Festwiese gegenüber vom Rathaus gefeiert. Livemusik und Public Viewing der Fußball-WM bleiben den Besuchern noch lange in Erinnerung. | Tags darauf wird Laura Neumann von der Gemeinde mit dem Birkenpreis geehrt. Seit vielen Jahren engagiert sich die 20-Jährige ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit des Ortes. Später darf sich die junge Frau ins Goldene Buch der Gemeinde eintragen. | Das dritte Musical der Regine-Hildebrandt-Schule – „Coming Home“ –  feiert Premiere. Die Inszenierung mit Schülern und Lehrern ist von der Lebensgeschichte der 1998 verstorbenen Musikikone Falco inspiriert. Für ihr Mitwirken erhalten sechs Jugendliche einige Monate später den Kompetenznachweis Kultur des Bundes.

Juli:
Die Ortsgruppe Birkenwerder des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) gründet sich Anfang Juli. Die Akteure beteiligen sich seitdem am politischen Geschehen der Gemeinde. | Als eine von bundesweit fünf Kommunen ist Birkenwerder für das Klimaschutz-Modellprojekt „Smart Rathaus“ ausgewählt worden. Experten stehen der Gemeinde bei Umbau- und Sanierungsarbeiten an der Pestalozzi-Grundschule, der Bibliothek im Clara-Zetkin-Haus und dem Bauhof beratend zur Seite. | Erstmals organisieren die Mitglieder des Fachkreises Kinder- und Jugendarbeit Hohen Neuendorf und Birkenwerder eine „School's Out Party“ zum Ferienbeginn, die von den Besuchern aus beiden Orten gut angenommen wird. | Nach vielen Jahren wird am Briesekrug wieder ein Sommerfest gefeiert. | Umfangreiche Baumaßnahmen machen die Evangelische Kirche für Gottesdienste vorübergehend nicht nutzbar. Beleuchtung und Elektrik liegen im Fokus der Sanierung, die bis zum Jahresende dauert.

August:
Die Gemeinde Birkenwerder geht erneut für die bundesweite Aktion „Stadtradeln“ an den Start. Als Zeichen für den Klimaschutz legen die Birkenwerderaner in drei Wochen insgesamt über 16.000 Kilometer mit dem Rad zurück. | 63 Mädchen und Jungen aus Birkenwerder erleben ihren ersten Schultag an der Pestalozzi-Grundschule. | Erstmalig findet das vom HGT organisierte Rathausfest erst eine Woche nach den Sommerferien statt. Das Motto „Rock und Märchen“ wird durch Auftritte der Band „No Age“ sowie Vorführungen des „Hexenpfeffer-Bergtheaters“ umgesetzt. | Die ungewöhnlich lang andauernde Hitze und Trockenheit im sogenannten Jahrhundertsommer hat einige verheerende Waldbrände im Land Brandenburg zur Folge. Sowohl in Fichtenwalde (Beelitz) als auch in Treuenbrietzen helfen die Kameraden aus Birkenwerder bei der Brandbekämpfung.


September:
Seinen 20. Geburtstag feiert der Verein Waldschule Briesetal mit einem familiären Fest. | Auch am Skulpturen Boulevard geht es fröhlich zu: Das erste Straßenfest nach der Eröffnung 2017 steht ganz im Zeichen der Kunst. | Parallel zur Märchenwoche findet auch die Interkulturelle Woche im Kreis Oberhavel mit mehr als 50 Veranstaltungen statt. Zum feierlichen Auftakt in der Regine-Hildebrandt-Schule wird die Fotoausstellung „Mein Landkreis - Meine Heimat“ eröffnet, die einige Wochen später ins Landratsamt umzieht. | Die Gemeindevertretung beschließt den Ausbau des Radweges von der Ortsmitte Briese bis zur Autobahnbrücke. Der lang ersehnte Lückenschluss auf dem Fernradweg Berlin-Kopenhagen ist für 2019 geplant. | Die Orthopädie-Schuhtechnik Heidrich aus Birkenwerder feiert die Gründung des Betriebes vor 60 Jahren.

Oktober:
„Zur Sache, Brandenburg!“ nennt Ministerpräsident Dietmar Woidke seine Bürgerdialog-Reihe, die in Birkenwerder startet. In der Regine-Hildebrandt-Schule beantwortet der SPD-Politiker bei der gut besuchten Veranstaltung unter anderem Fragen zu den Themen Infrastruktur und schnelles Internet. | Beim zweiten erfolgreichen Planspiel der Gemeinde Birkenwerder schlüpfen Zwölftklässler erneut in die Rollen von fiktiven Gemeindevertretern und entwickeln ein besseres Verständnis für Kommunalpolitik. | Erstmals reisen Junioren des Sportvereins BBC 08 in die französische Partnerstadt Villetaneuse, wo sie ihr Talent am Fußball bei einem gemeinsamen Turnier unter Beweis stellen.

November:
Zur Erinnerung an die Holocaust-Opfer wird am 9. November, dem 80. Jahrestag der Reichspogromnacht, ein Gedenkstein vor dem Andersen-Hotel aufgestellt. Am gleichen Tag überreichen Gemeindevertreterin Dorothea Trebs und Bürgermeister Stephan Zimniok Bücher an Schüler der Pestalozzi-Grundschule, die das Thema kindgerecht vermitteln. | Die Gemeindevertreter beschließen den Bau einer neuen Kita in der Geschwister-Scholl-Straße | Andrea Müller wird der Ehrenamtspreis des Landkreises Oberhavel durch Landrat Ludger Weskamp (SPD) und Andreas Schulz vom Vorstand der Mittelbrandenburgischen Sparkasse verliehen. Die 39-Jährige unterstützt seit vielen Jahren die Integration von Flüchtlingen. | Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernimmt die Ehrenpatenschaft für Dean, das siebente Kind der Familie Linke. | Der Weihnachtsbasar der Regine-Hildebrandt-Schule ist wie jedes Jahr ein wahrer Besuchermagnet.

Dezember:
Erstmals können Kinder und Erwachsene zwei vorweihnachtliche Höhepunkte gleichzeitig erleben: Das traditionelle Baumschmücken findet während des HGT-Weihnachtsmarktes vor dem Rathaus statt. | Über 200 Weihnachtspäckchen werden von Reinhard Schlarmann und Bernhard Hammer von Birkenwerder in die litauische Partnergemeinde Sumskas gefahren. | In der letzten Sitzung des Jahres stimmen die Gemeindevertreter einer Nutzungsänderung für das Alte Wasserwerk zu, welches der neu gegründete Förderverein Kulturpark Birkenwerder zum Veranstaltungs- und Begegnungsort umbauen lassen will. | Mit großer Mehrheit segnen die Abgeordneten auch die Planungen für das interkommunale Verkehrskonzept ab, das die Infrastruktur von Birkenwerder und den umliegenden Kommunen unter die Lupe nehmen soll. Eines der langfristigen Ziele ist die Verbesserung der Situation von Berufspendlern.

Text: ww

Gemeindeverwaltung

Hauptstraße 34
16547 Birkenwerder

Tel.:  03303 - 290 0
Fax.: 03303 - 290 200
info@birkenwerder.de

Sprechzeiten:
Di.   9:00 - 12:00 Uhr
     13:00 - 18:00 Uhr
Do.  9:00 - 12:00 Uhr

Termine