Direkt zum Inhalt

Zielstrebig und geduldig – Seniorenbeirat der Gemeinde Birkenwerder kämpft für gute Lebensbedingungen im Alter

06.03.2019

Im Mai wird nicht nur die Gemeindevertretung von Birkenwerder neu gewählt. Auch die ehrenamtlich tätigen Mitglieder der Beiräte werden neu berufen. Diese Gremien können zwar keine Beschlüsse fassen, haben aber eine wichtige beratende Funktion innerhalb der Kommunalpolitik – und mehr noch: Sie tragen Wünsche und Sorgen aus der Bevölkerung an die Verwaltung heran und initiieren eigene Projekte oder Veranstaltungen.

 


Unter guten Bedingungen in Birkenwerder alt werden zu können und dabei nicht an Lebensqualität zu verlieren – dafür setzt sich der Seniorenbeirat der Gemeinde bereits seit seiner Gründung im Jahr 1994 ein. Dieses Gremium, der älteste Beirat der Gemeinde, ist alles andere, als ein Gruppe älterer Menschen, die ihr eigenes Süppchen kochen. Für ein gutes Gelingen ihrer Arbeit setzen die derzeit neun Mitglieder auf die Vernetzung des Beirates mit verschiedenen Institutionen und Vereinen. Außerdem sind sie im Sozialausschuss vertreten. Um die Akzeptanz der Generationen untereinander zu verbessern, pflegen sie auch mit Kitas, Schulen, Hort und dem Kinder- und Jugendfreizeithaus CORN einen guten Kontakt. Die Zusammenstellung der Mitglieder spiegelt die gute Vernetzung wieder. So hat sich erst kürzlich Annette Gauger, stellvertretende Leiterin des Domino-World-Pflegedienstes in Birkenwerder, dem Gremium angeschlossen und ihre Vorgängerin abgelöst. „Ich finde die Unterstützung durch den Pflegedienst sehr wichtig“, betont Dietmar von Prondzinsky, Vorsitzender des Seniorenbeirates. Die Zusammenarbeit besteht schon seit einigen Jahren und ermöglicht das unkomplizierte Organisieren von Fachvorträgen oder Informationsveranstaltungen zu seniorenspezifischen Themen. Mit Monika Frese hat der Beirat noch ein weiteres Mitglied, das im Pflegedienst arbeitet, allerdings bei „MediMobil“. Viele Informationen kann sie direkt an die von ihr betreuten Senioren weitergeben. Petra Seeger, die stellvertretende Vorsitzende, ist sehr aktiv in der Evangelischen Kirche, Gerhild Richter stellt den Kontakt zur Katholischen Kirche her. Heidi Hillert ermöglicht den Kontakt zum Geschichtsstübchen und dem Seniorentreffpunkt Birkenwerder.  

Seit seiner Gründung im Jahr 1994 setzen sich die Mitglieder des Seniorenbeirats für gute Lebensbedingungen in Birkenwerder ein.

Aktuell würden sich die Mitglieder des Seniorenbeirates noch über ein bis drei neue Mitstreiter freuen. „Das kann gerne auch jemand aus der Feuerwehr sein“, sagt Gabriele Mebes. Denn nach dem Austritt von Udo Schakat fehle diese Verbindung. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Jeder, der engagiert und offen ist, ist willkommen.
Den Seniorenbeirat beschäftigen viele Themen. Seit Jahren kämpfen die Mitglieder für seniorengerechte Wohnungen, damit sich ältere oder pflegebedürftige Birkenwerderaner nicht dazu veranlasst fühlen, den Ort zu verlassen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Barrierefreiheit. Die Beiratsmitglieder schauen ganz genau, wo Bänke fehlen oder grobes Pflaster ein Problem für Rollstühle oder Kinderwagen darstellt. Außerdem wünschen sie sich einen Veranstaltungssaal, der größer ist, als alle bereits vorhandenen Räumlichkeiten. Diesen würden sie beispielsweise für die  Seniorenweihnachtsfeier nutzen, die der Beirat Jahr für Jahr in der Grundschul-Aula ausrichtet. „Die Feier ist sehr gut besucht und der Platz immer recht knapp“, betont Petra Seeger.
Neben der Weihnachtsfeier organisiert der Beirat noch weitere Veranstaltungen, wie die diesjährige Osterfahrt in den Spreewald am 15. April und eigene Programmpunkte zur Brandenburger Seniorenwoche (17.- 23. Juni). Anstelle einer Jubiläumsfeier im Juli – der Beirat wurde am 20. Juli 1994 ins Leben gerufen – wird es während der Seniorenwoche eine Jubiläums-Busfahrt zum Beetzsee geben. Außerdem sind Konzerte geplant.

Text/Foto: ww
Bildunterschrift: Seniorenbeirat Birkenwerder

Gemeindeverwaltung

Hauptstraße 34
16547 Birkenwerder

Tel.:  03303 - 290 0
Fax.: 03303 - 290 200
info@birkenwerder.de

Sprechzeiten:
Di.   9:00 - 12:00 Uhr
     13:00 - 18:00 Uhr
Do.  9:00 - 12:00 Uhr

Termine