Direkt zum Inhalt

Partnerstadt Sumskas

Wappen der Partnerstadt Sumskas

Das kleine Städtchen Sumskas liegt im Amtsbezirk Kalveliai in der Rajonsgemeinde Vilnius. Diese Verwaltungseinheit im Süd-Osten von Litauen umschließt die Hauptstadt Vilnius sichelförmig und grenzt im Osten an Weißrussland. Zwischen den Weltkriegen gehörte das Gebiet zu Polen. Daher stellt die polnische Minderheit in Litauen hier mit einem Anteil von über 60 Prozent heute die Bevölkerungsmehrheit. Nur knapp über 20 Prozent der Einwohner definieren sich selbst als Litauer. Weitere Minderheiten in der Region sind Russen, Weißrussen und Ukrainer. Neben Litauisch sind daher auch Polnisch und Russisch die meist gesprochenen Sprachen.
Sumskas selbst zählt derzeit rund 1000 Einwohner. Hinzu kommen mehrere Dörfer und zahlreiche Einzelhöfe im Einzugsgebiet. Die wirtschaftliche Lage hier ist sehr angespannt: Wer Arbeit hat, lebt vor allem von der Land- und Forstwirtschaft und muss mit geringem Einkommen zu Recht kommen. Die Arbeitslosigkeit liegt bi knapp 20 Prozent. So sind beispielsweise viele Schülerinnen und Schüler auf staatliche Unterstützung angewiesen, um täglich ein warmes Mittagessen zu bekommen.

Das Städtepartnerschaftskomitee Sumskas

Sumkas-Partnerschaftskomitee

Das Partnerschaftskommitee kümmert sich um alle Angelegenheiten rund um die Partnerstadt Sumskas. Sie erreichen das Kommitee unter folgender E-Mail:

Sumskas(at)birkenwerder.de

 

Erster Schülerbesuch aus Litauen

Als erster Gastschüler aus der litauischen Partnerstadt Sumskas / Kalveliai hat Vieslav Isora Birkenwerder besucht.

Als erster Gastschüler aus der litauischen Partnerstadt Sumskas / Kalveliai hat Vieslav Isora Birkenwerder besucht. Der zwölfjährige war zu Besuch bei Familie Bertucco. Mit ihrem Sohn Patrick ging Vieslav in Berlin in die Schule.

mehr lesen

Litauen Info - Partnerschaftliche Beziehung Birkenwerder / Kalveliai-Sumskas (Litauen)

Die Publikation Litauen Info (Ausgabe Dezember 2012) informiert über das partnerschaftliche Engagement von Birkenwerder und Kalbeliai-Sumskas. Sie können die Veröffentlichung hier als PDF herunterladen und lesen.

» Download Litauen Info Dezember 2012 (PDF)

Von der humanitären Hilfe zum partnerschaftlichen Miteinander

Mit ihren regelmäßigen Hilfstransporten haben die Aktiven des Vereins Litauen-Hilfe e.V. in den vergangenen Jahren intensive Kontakte in die unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereiche in Sumskas aufgebaut und den Grundstock für die Städtepartnerschaft geformt.
Mittlerweile haben sich fünf Empfänger-Stationen für Hilfsgüter etabliert: Die Schule des Ortes mit ihren rund 140 Schülerinnen und Schülern erhält Schulmaterialien, Sport- und Spielsachen und wird finanziell unterstützt. Die Kleiderkammer in Sumskas und die Caritas-Kleiderkammer in Vilnius  werden mit Kleidern und Schuhen versorgt, welche sie an Bedürftige weiterverteilen. Medizinisches Gerät, Krankenhaus-Mobiliar und –Ausstattungsteile, sowie Verbrauchsmaterial werden in die Kranken-Pflegestation in Sumskas und in das Krankenhaus Valkininkai, eine Reha-Klinik für Herzpatienten mit rund 100 Betten, gebracht.
An die humanitäre Hilfe anknüpfen und auf sie aufbauen – das ist nun das Ziel der Städtepartnerschaft. Vorgesehen ist der Ausbau der Beziehungen auf humanitärem, kulturellem, wirtschaftlichem, touristischem und sportlichem Gebiet. Dabei soll das besondere Augenmerk jungen Menschen gelten. So können zum Beispiel Schüleraustausche oder gegenseitige Vereinsbesuche einen wertvollen Beitrag zum gegenseitigen Verständnis leisten.

Chronik der Städtepartnerschaft

1997 Einige Helfer aus Birkenwerder organisieren erstmals einen Hilfstransport mit Kleidung, Schuhen und medizinischem Material nach Litauen. Daraus entstehen regelmäßige Kontakte und Aktivitäten.  

2007 Der gemeinnützige Verein Litauenhilfe e.V. wird gegründet. Unter seinem Dach starten fortan mindestens zweimal jährlich Hilfs-Konvois nach Sumskas. Der Verein hat heute knapp 40 Mitglieder und wird von zahlreichen Unternehmen in Birkenwerder unterstützt.

19.05.2011 Die Gemeindevertretung Birkenwerder beauftragt die Verwaltung, eine Städtepartnerschaft mit der litauischen Ortschaft Sumskas vorzubereiten.

30.08.2012 Bürgermeister Norbert Hagen und seine Amtskollegin Kristina Gerasimovic unterzeichnen den Partnerschaftsvertrag.

26.02.2013 Ein Städtepartnerschaftskomitee wird gegründet. Ihm gehören neben Bürgermeister Norbert Hagen der ehemalige Bürgermeister Kurt Vetter, Detlef Hemmerling, Vorsitzender des Angel-Verein Gründling 1939 e.V. Birkenwerder, sowie Reinhard Durek und Reinhard Schlarmann vom Verein Litauenhilfe e.V. an. Weitere Mitwirkende sind jederzeit herzlich willkommen. In Sumskas gibt es keine vergleichbare Einrichtung. Dort werden die Aktivitäten von einem kleinen Team in der Verwaltung unter Leitung der Bürgermeisterin gestaltet.

Warnwesten als Partnerschaftsgeschenke

Warnwesten als Partnerschaftsgeschenke

Die Gemeinde Birkenwerder hat die künftigen Erstklässler in der Partnerkommune Sumskas mit Warnwesten ausgestattet. Vertreter des Vereins Litauenhilfe Birkenwerder e.V. übergaben die Gastgeschenke bei ihrem jüngsten Hilfstransport.

Auch bei morgendlicher Dämmerung oder gar Dunkelheit werden die zehn Kinder auf ihrem künftigen Schulweg nicht zu übersehen sein: Ihre Westen leuchten grell-gelb und orange und reflektieren Licht. Auf den schlecht beleuchteten Straßen in Sumskas hat es bereits mehrere Unfälle gegeben. Die Gemeinde Birkenwerder wollte deshalb einen kleinen Beitrag zur Sicherheit der Schulkinder leisten.
Nicht nur die Warnwesten sorgten beim Besuch der sechs Vereinsvertreter Anfang Mai für strahlende Gesichter: Sie hatten insgesamt 23 Kartons mit medizinischem Verbrauchsmaterial, vier moderne Krankenbetten und elf Patienten-Nachttische für zwei Krankenhäuser der Region im Gepäck. Für die beiden Kleiderkammern gab es mehr als 200 Kartons mit Kleidung und Schuhen, sowie 13 Rollatoren und Rollstühle, Spielzeug und Geschirr. Und die Schule erhielt einen symbolischen Scheck über rund 2500 Euro für Sportbekleidung und –geräte, sowie für Musikinstrumente. Ein Bürger von Birkenwerder hatte beim Eintritt in den Ruhestand unter seinen Kolleginnen und Kollegen Spenden gesammelt.

Text: Eva Neumann / Foto: Reinhard Schlarmann

Gemeindeverwaltung

Hauptstraße 34
16547 Birkenwerder

Tel.:  03303 - 290 0
Fax.: 03303 - 290 200
info(at)birkenwerder.de

Öffnungszeiten:
Di.   9:00 - 12:00 Uhr
     13:00 - 18:00 Uhr
Do. 9:00 - 12:00 Uhr

Geoportal

Hier gelangen Sie direkt zum Geoportal der Gemeinde Birkenwerder.

zum Geoportal

Auktionsportal

Hier gelangen Sie direkt zu den Auktionen der Gemeinde Birkenwerder.

zum Auktionsportal

Termine