Direkt zum Inhalt

Mahnungen

Die Mahnung hat den Zweck, an eine fällige Geldleistung zu erinnern und Gelegenheit zu geben, die Forderung freiwillig (innerhalb eine Woche) zu begleichen, bevor die Zwangsvollstreckung angeordnet wird.

Die Mahnung erfolgt schriftlich. Die Höhe der Mahngebühr wird im Verwaltungsvollstreckungsgesetz geregelt. Sie richtet sich nach der Höhe des gemahnten Betrages. Die Mahngebühr stellt einen Ersatz für den Aufwand dar, den die Gemeindeverwaltung aufgrund der nicht rechtzeitigen Zahlung hat.
Die Gemeindeverwaltung ist gemäß § 240 Abgabenordnung wegen verspäteter Zahlung verpflichtet, Säumniszuschläge von Steuern, Gebühren und Beiträgen zu erheben, die am Fälligkeitstag nicht bezahlt waren.

Wir empfehlen, auf jeden Fall auf eine Mahnung zu reagieren – entweder durch Zahlung des gemahnten Betrages oder bei Zahlungsschwierigkeiten durch Stellen eines Stundungsantrages.

Ansprechpartner

Sonstiges

Formulare

Gemeindeverwaltung

Hauptstraße 34
16547 Birkenwerder

Tel.:  03303 - 290 0
Fax.: 03303 - 290 200
info@birkenwerder.de

Sprechzeiten:
Di.   9:00 - 12:00 Uhr
     13:00 - 18:00 Uhr
Do.  9:00 - 12:00 Uhr

Termine