Direkt zum Inhalt

Visitenkarte – Birkenwerder stellt sich vor

Ein ruhiger, ursprünglicher Ort mitten im Grünen, einen Katzensprung nördlich von der Hauptstadt Berlin gelegen. Das ist Birkenwerder im Süden des Landkreises Oberhavel. Knapp 8000 Einwohner leben aktuell in unserer amtsfreien Gemeinde, Tendenz steigend.

Nach dem Fall der Mauer sind vor allem junge Familien hierher gezogen. Sie schätzen die weitläufigen, natürlich gewachsenen Wohngebiete mit vorrangig Einfamilienhäusern und großzügigen Gartengrundstücken. Entsprechend dem wachsenden Bedarf hat die Gemeinde in den vergangenen Jahren vielseitig in ihre sozialen Einrichtungen investiert: Die drei kommunalen Kitas und der Hort wurden nicht nur umfangreich saniert, sondern auch erheblich erweitert, genau wie die kooperativ-integrative Grundschule. Die ebenfalls integrativ-kooperative Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe ist im ganzen Landkreis beliebt. Für die Kleinsten gibt es mehrere Spielplätze. Die Größeren finden im Jugendclub ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten. Die behindertengerechten Sportanlagen der beiden Schulen werden nicht nur von diesen, sondern auch von zahlreichen Vereinen der Region so intensiv genutzt, dass aktuell eine Erweiterung im Entstehen ist. Die überschaubare Größe des Ortes und das rege Vereinsleben machen allen Zuzüglern die Eingewöhnung leicht. Die zahlreichen Bildungsangebote beispielsweise der Volkshochschule oder der Kreismusikschule, die beiden lebendigen Kirchengemeinden, der Seniorentreff und das Clara-Zetkin-Haus mit einer Gedenkstätte an die Politikerin und Frauenrechtlerin sind etablierte soziale Treffpunkte. Was vielerorts auch zwanzig Jahre nach der Wiedervereinigung noch nicht gelungen ist – hier in Birkenwerder haben Menschen aus Ost und West ein gesundes Miteinander gebildet.

Mitten durch das Ortszentrum fließt die Briese, ein kleiner, nicht schiffbarer Nebenfluss der Havel. Zusammen mit ihren drei Seen - dem Briesesee, dem Boddensee und dem Mönchssee – ist sie für junge und alte Einheimische und Gäste aus Berlin ein wichtiges Ausflugsziel: Hier wird gepicknickt, gekneippt und geplantscht. Zahlreiche Wander- und Radwege laden dazu ein, das idyllische Briesetal im Ort und das Naturschutzgebiet Briesetal zu erkunden. Auch der Radfernweg Berlin-Kopenhagen führt durch unsere Gemeinde. Das Umland ist geprägt von weitläufigen Wäldern, Wiesen und Seen. Pilzsuchen und Radtouren, sommerliches Badevergnügen und Rodelspass gibt es hier vor der Haustür.

Genau wie die sozialen Einrichtungen sind auch alle Geschäfte für den täglichen Bedarf, das denkmalgeschützte Rathaus mit der Gemeindeverwaltung, eine Bank und zwei Apotheken mit dem Fuß oder dem Fahrrad gut erreichbar. Herausragend ist die medizinische Versorgung durch zahlreiche niedergelassene Fachärzte und die Asklepios Klinik. Sie zählt mit der Francotyp Postalia und der Unternehmensgruppe Gegenbauer zu den größten Arbeitgebern im Ort. Über 400 gewerbliche Betriebe und Einzelgewerbetreibende bestimmen die Wirtschaft Birkenwerders.

Wer in Berlin arbeitet oder Sehnsucht nach dem Treiben der Metropole hat, der hat es nicht weit: Drei Kilometer sind es bis zur Stadtgrenze der Hauptstadt, 25 bis ins Zentrum. Über die Bundesstraße B 96 sowie die S-Bahnlinien S 1 und S 8 ist die verkehrstechnische Anbindung sehr gut gesichert. Wer in die Ferne schweift, gelangt über eine direkte Autobahnzufahrt auf den nördlichen Berliner Ring, die A 10. Zum Flughafen Tegel beträgt die Fahrzeit mit dem Auto etwa 25 Minuten, zur Ostsee nur rund zwei Stunden.

Gemeindeverwaltung

Hauptstraße 34
16547 Birkenwerder

Tel.:  03303 - 290 0
Fax.: 03303 - 290 200
info(at)birkenwerder.de

Öffnungszeiten:
Di.   9:00 - 12:00 Uhr
     13:00 - 18:00 Uhr
Do. 9:00 - 12:00 Uhr

Geoportal

Hier gelangen Sie direkt zum Geoportal der Gemeinde Birkenwerder.

zum Geoportal

Auktionsportal

Hier gelangen Sie direkt zu den Auktionen der Gemeinde Birkenwerder.

zum Auktionsportal

Termine